Facebook FBML Tabs ersetzen

Es ist höchste Zeit Static FBML-Tabs durch iFrames zu ersetzen

Schon im März 2011 empfahl Facebook den Fanpage-Administratoren Ihre bestehenden Static FBML-Tabs durch iFrames zu ersetzen. Kurze Zeit später, am 11. März 2011, war das Hinzufügen neuer Static FBML-Tabs nicht mehr möglich.

FBML wird „deprecated“

Mit der Deprecation von FBML schaltet Facebook nach und nach Funktionen ab, um auf die neue API zu migrieren. Daher ließt man auch schon seit längerem im FBML-Eintrag der Developers Reference:

If you are building a new application on Facebook.com, please implement your application using HTML, JavaScript and CSS.

Davon ist auch die beliebte Static FBML-App betroffen. Zwar wird Facebook bestehende Installationen wohl noch eine Weile weiter unterstützen, jedoch ist nicht sicher, wie lange noch. Fest steht, dass Betreiber von Anwendungen bzw. eigenen Tabs ab Oktober 2011 sicherstellen müssen, dass ihre Inhalte auch über eine SSL-verschlüsselte HTTPS-Verbindung erreichbar sein müssen.

„Facebook iFrame-Tabs“ ist das Zauberwort

Ein iFrame ist im Grunde nichts anderes als ein kleines Fenster innerhalb einer Website, durch das man auf eine andere Website schaut. Mit einem eigenen iFrame-Tab kann man innerhalb von Facebook Inhalte von seinem eigenen Webserver nachladen.

iFrames sind ein Fortschritt

Da man innerhalb seines iFrames nun herkömmliches HTML, CSS, JavaScript, PHP etc. einsetzen kann, ist man in der Gestaltung seines iFrames sehr frei und kann sich auch endlich auf das Entwicklungswerkzeug der eigenen Wahl konzentrieren, ohne sich durch FBML-Dokus durchkämpfen zu müssen.

Ein weiterer Vorteil ist in meinen Augen, dass man nun auch Trackingwerkzeuge der eigenen Wahl einsetzen kann, und somit z.B. genauer bestimmen kann, woher die Leute denn kamen, die sich für mein Gewinnspiel o.ä. interessiert haben.

Als eher marginal würde ich einschätzen, dass durch das Auslagern der Inhalte etwas Last von den Facebook-Servern genommen wird und so zu Stoßzeiten etwas mehr Kapazitäten für das Ausliefern von Katzenfotos bereitsteht. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.